LYMPHCHIRURGIE

Patienten mit chronischem Lymphödem ­– anlagebedingt (primär) oder nach z.B. Tumoroperation (sekundär) – sind meist von erheblichen Einschränkungen, immer wiederkehrenden Infektionen und nicht zuletzt von kosmetischen Einschränkungen gezeichnet. Oft versuchen Betroffene jede Chance einer Verbesserungsmöglichkeit ihrer Erkrankung zu ergreifen. Neben der unstrittigen konservativen Therapie mit Entstauung und Kompressionstherapie gewinnen operative Eingriffe in der Lymphchirurgie zunehmend an Bedeutung.

Einen interessanten Beitrag zum Thema Lymphchirurgie finden Sie hier.

Prof. Dr. med. Christian Taeger

Lymphchirurgie

Widenmayerstr. 16

80538 München